KW52/2018 – Zürich: Oh Tannenbaum, wie rollst du so schön!

Guido Korff Bild der Woche

Die Bergischen Museumsbahnen wünschen allen Freunden der historischen Straßenbahnen im Kaltenbachtal Frohe Weihnachten! Weihnachtstrams gibt es in verschiedenen Städten, erwähnt sei z. B. Nürnberg, wo die Straßenbahnfreunde in der Adventszeit ihre beliebten Glühweinfahrten durchführen. Wird das Innere der Bahnen oft …

KW49/2018 – Köln: Rund um die “große Kirche”

Guido Korff Bild der Woche

Die Ornamente rechts unten im Bild verraten, dass der Fotograf seinen Standort auf einer Kirche eingenommen hat: Gleich in vier Richtungen streben die Straßenbahngleise vor der größten gotischen Kathedrale in Deutschland – dem Kölner Dom – auseinander. Wir blicken auf …

KW47/2018 – Gießen: Ein kurzes “zweites Leben”

Guido Korff Bild der Woche

Wenn man bei ebay alte Ansichtskarten von Gießen sucht, wird man mit großer Wahrscheinlichkeit auf dieses Motiv vom Marktplatz stoßen. Sicher waren die Bürger vor den großen Zerstörungen ihrer Stadt im Zweiten Weltkrieg stolz auf das prachtvolle Fachwerkhaus in der …

KW44/2018 – Magdeburg: Denkmalpflege an der Elbe

Guido Korff Bild der Woche

Wir haben den Osten Deutschlands bei den “Bildern der Woche” bisher vernachlässigt. Das gleichen wir diesmal etwas aus und präsentieren eine Aufnahme aus Magdeburg. Sie zeigt Tw 413 im Breiten Weg an der Haltestelle „Alter Markt“. Im Hintergrund erkennen wir …

KW 42/2018 – Pirmasens: Kürzer als die BMB!

Guido Korff Bild der Woche

Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert hatte das deutsche Kaiserreich drei wirtschaftlich durchaus erfolgreiche Jahrzehnte hinter sich. Davon profitierten auch die Steuereinnahmen der Städte und zahlreiche öffentliche Bau- sowie Infrastrukturprojekte wurden auf den Weg gebracht. Mit dem Kraftwerk …

KW41/2018: San Francisco: Nerven aus Stahlseilen

Guido Korff Bild der Woche

In Zeiten, in denen sich der Präsident der USA mit China um Handelsfragen streitet, lohnt ein Blick auf die lange chinesische Präsenz in den USA. Immerhin hätte ohne die billigen Arbeitskräfte aus dem „Reich der Mitte“ so manche transkontinentale Eisenbahnlinie …