Aktuelles und Status

Update: 23. Juli 2024

Im Juli 2024: Zusammenarbeit mit der Technischen Aufischtsbehörde

Bis zur Wiederaufnahme des Fahrbetriebs braucht es noch etwas Zeit, aber es geht spürbar voran. Die Technische Aufsichtsbehörde (TAB) hat ein von uns vorgelegtes Musterdokument genehmigt. Jetzt wird diese Vorlage auf alle betroffenen Fahrleitungsmasten angewendet. Wir hoffen, noch im Juli den größten Teil der anstehenden Dokumentationsarbeiten erledigen zu können.

Sobald die TAB die Unterlagen geprüft hat, erwarten wir einen Besichtigungstermin, der über die weiteren Fortschritte entscheidet. Das Ziel wird also langsam sichtbar!

Der Bücherwagen ist für Sie da !


Die Bücherstraßenbahn öffnet im Sommer jeden Samstag

Neue Bücher braucht das Land – und in unserem Bücherwagen bekommen Sie die aktuellen Titel!

Seit dem 09. März 2024 sind wir samstags in der Zeit von 11:00 bis 17:00 Uhr wieder für Sie da.

Aktuelles: Neue Mittelspannungs-Schaltanlage installiert


Unsere Stromversorgung wird modernisiert

Bei der Sicherheit kennt die Aufsichtsbehörde keine Kompromisse! Unsere alten Aggregate für die Fahrstromversorgung aus den 50er Jahren müssen in der nächsten Zeit in drei Schritten modernisiert bzw. erneuert werden.

Den ersten großen Schritt haben wir jetzt gemacht: Die Mittelspannungs-Schaltanlage wurde durch ein neues Aggregat von Siemens ersetzt. Sie stellt die Verbindung zu unserem Stromlieferanten WSW Netz her. Ihr Ersatz ist für das Jahr 2024 gefordert worden; wir sind bereit.

Wir danken dem Land NRW für die finanzielle Unterstützung aus dem Förderprogramm „Verkehrshistorische Kulturgüter“ des Jahres 2023.

(25. November 2023 / Foto: Kai-Rüdiger Becker)

Jahreshauptversammlung der Bergischen Museumsbahnen e. V.

04. Mai 2024

Am 04. Mai 2024 fand die diesjährige Hauptversammlung der BMB-Mitglieder statt. Die aktuellen Themen wurden durchaus kontrovers diskutiert.

Die nach den beiden Rücktritten vom Februar verbliebenen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Hinzugekommen sind Kai-Rüdiger Becker, ein vielseitiger Elektro-Fachmann, und Arne Bergmann, der als Verkehrsmeister bei der Ruhrbahn das Betriebsgeschehen bei einem Straßenbahnbetrieb bestens kennt.

Nachdem die "Sollstärke" wieder hergestellt ist, wird sich der Vorstand jetzt mit noch größerer Intensität der anstehenden Themen annehmen.

Aktuelles: "Touch-down" für den Hagener Rollwagen in der Kohlfurth

24. April 2024

Ein markantes Fahrzeug wurde restauriert

Bei den Bergisch-Märkischen Straßenbahn-Betrieben spielte der Güterverkehr eine wichtige Rolle; allein in Wuppertal gab es drei Teilbetriebe. Deshalb gehört ein Rollwagen unbedingt in unsere Sammlung!

Der Hagener Rollwagen 1 kehrt zurück: Unser Rollwagen Hagen Nr. 1 war fast zwei Jahre in Benndorf bei der Fa. MaLoWa, wo er sich einer umfassenden "Roll-Kur" 😀 unterzogen hat. Die Luftdruckbremsanlage wurde erneuert, außerdem mussten sechs der acht Radreifen neu angefertigt werden. Der letzte Eigentümer hatte nämlich die schon lockeren Radreifen mit Punktschweißungen  an den Radscheiben fixiert. Ein absolutes "No-Go"...

Rollwagen 1 ist viel herumgekommen: 1927 von Both & Tillmann gefertigt, begann er seine Karriere bei der Hagener Vorortbahn. Schon 1932 wechselte er nach Wuppertal, um Güterkunden zwischen Lichtscheid und Morsbachtal zu bedienen. Nachdem dort 1959 den Bahnen der Stecker gezogen wurde, fand das Fahrzeug in Hohenlimburg seine neue Heimat. Von den Bergischen Museumsbahnen wurde er dort 1983 erworben.

Zwei, die zusammengehören: Rollwagen 1 ist 7,50 m lang und kann 32 t tragen – genau das Gewicht der Hagener E-Lok 1, die im Hintergrund zu sehen ist. Sie hat den Rollwagen in seiner Hagener Zeit regelmäßig gezogen. Nach über 90 Jahren getrennter Wege sind die beiden seit dem 23. April 2024 in der Kohlfurth wieder vereint.

Wir danken dem Land NRW für die finanzielle Unterstützung aus dem Förderprogramm „Verkehrshistorische Kulturgüter“ des Jahres 2022.

(23. April 2024 / Foto: -gk-)


Image

Öffnungszeiten

Museum:
Das Museumsgelände ist samstags im Regelfall von 11:00 bis 17:00 Uhr zugänglich. Der Fahrbetrieb 2024 beginnt zu einem Termin, der am Beginn der Seite veröffentlicht wird.
Bücherstraßenbahn (Museumsshop):
Die Bücherstraßenbahn öffnet ab 09. März 2024 samstags und an Tagen mit Fahrbetrieb von 11:00 bis 17:00 Uhr.
Wir freuen uns aber auch über Bestellungen per E-Mail unter bmb-vertrieb(at)bmb-wuppertal.de.
Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen zum Status, die Sie am Seitenanfang finden.

Straßenbahnfest Pfingsten 2024


19. / 20. Mai 2024 – jeweils 11:00 - 18:00 Uhr

Unser Straßenbahnfest erwartet seine Gäste!

Besuchen Sie uns und unsere Partnervereine! Leider müssen wir noch einmal ohne Fahrbetrieb feiern. In unserer Wagenhalle informieren die Vereine über ihre Aktivitäten, wir zeigen Modelle und Anlagen und auch das eine oder andere "Schnäppchen" für die eigene Modellbahn sollte zu ergattern sein.

Bei Kaffee und Kuchen läßt sich gut über unser schönes Hobby plaudern.

Die Bücherstraßenbahn ist an beiden Tagen geöffnet.

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Besuch, damit wir es diesen Sommer endlich wieder zum Fahrbetrieb schaffen!

Nikolausfahrten 2024


07. / 08. Dezember 2024

Im Dezember 2024 fahren wir wieder zum Nikolaus in den Wald.

Die Seite für die Terminreservierungen wird voraussichtlich ab Ende September freigeschaltet.

Anreise

Mit dem ÖPNV: Nutzen Sie die Direktverbindung des City-Express CE 64 von Wuppertal Hbf. bzw. von Solingen, Graf-Wilhelm-Platz, bis zur Haltestelle „Kohlfurther Brücke”.
Die Fahrausweise der Verkehrsverbünde (VRR, VRS etc.) gelten NICHT für die Museumsbahn!

Mit dem Auto: Über die A 46 bis Sonnborner Kreuz, dort auf die L 74 Richtung Remscheid/Solingen bis zur Ausfahrt Wuppertal-Kohlfurth (an der Ampelanlage links).

Mitglied in:
Die Bergischen Museumsbahnen e. V. werden unterstützt von Bund und Land Nordrhein-Westfalen.