Triebwagen 49

Kirsten Roenfeldt Historische Wagen4

Foto: Tw 49, vor der Wagenhalle, 1.7.2006, © B.Esser

Foto: Tw 49 noch als “Nr.13” beim heutigen Café Hubraum
© Archiv BMB

Zur Geschichte des Fahrzeugs:

Dieser als erster komplett montiert gelieferte Wagen – zuvor wurden Kasten und Fahrgestell getrennt angeliefert – befuhr in seiner Dienstzeit das gesamte Remscheider Netz, bis er 1960 zum Geräte- und Aufgleisungsfahrzeug (Nr.137) umgebaut wurde.
Für die letzten vier Betriebstage der Straßenbahn wurde er dann im Februar 1969 zum “Historischen Triebwagen 13” zurückgebaut, um ihn für die Abschiedsfahrten anlässlich der Aufgabe des Straßenbahnbetriebes einsetzen zu können. Als einziges Museumsfahrzeug der BMB besitzt Tw 49 seine ursprüngliche elektrische Ausrüstung.

Status und Vereinsziel:

Vor dem Bau des Sozialgebäudes in der Kohlfurth diente der Wagen als Leitstand für den Fahrdienstleiter, danach bis heute nur als Lager. Der Wagen ist zur Zeit nicht betriebsfähig. Die Planung sieht aber vor, den Wagen zu einen späteren Zeitpunkt in den Ursprungszustand zurückzubauen.


Stadtwerke Remscheid
Remscheider Straßenbahn

Baujahr: 1921
Serie: Nr. 11, 44-50, 8 Fahrzeuge
Bei den BMB seit: 1969

Mechanischer Teil:

Hersteller: Düsseldorfer Eisenbahnbedarf, Carl Weyer & Co.
Wagenkasten: Holzaufbau
Länge (LüB): 8980 mm
Breite: 2150 mm
Leergewicht: 13,7 t
Achsabstand: 2750 mm
Kupplung: BSI-Compact
Plätze: 52, davon 18 Sitz- und 34 Stehplätze
Türen: 1 Schiebetür und 2 Klapptüren je Seite
Bestuhlung: 52, davon 18 Sitz- und 34 Stehplätze
Zielschilder: Steckschilder

Elektrische Ausrüstung:

Hersteller: AEG, Berlin
Motoren: 2x Typ AEG US 533a
Leistung: 2 x 52,5 kW
Fahrschalter: Typ F B hv Sp=21a Schleifring- Fahrschalter mit 10 Fahr- und 6 Bremsstufen
Batterie: –
Beleuchtung: Glühbirnen 110 Volt