Triebwagen 105

Kirsten Roenfeldt Fahrzeuge im Einsatz

Foto: Tw 105 mit neuer (alter) Werbung, Friedrichshammer,
29.10.06 ©B.Esser

Foto: Fahrerstand des Tw 105, ©B.Esser

Foto: Tw 105 in Heiligenhaus, Rathaus, 1951 © Smlg. BMB / H.Dorfmüller

Zur Geschichte des Fahrzeugs:

Die Serie der sog. “Talbot-Wagen” wurde in zwei Staffeln geliefert. Eine Hälfte war ausschließlich dem Überlandverkehr auf den Strecken Ronsdorf – Elberfeld – Ruhrgebiet (Hattingen, Essen-Steele usw.) vorbehalten. Diese Fahrzeuge besaßen z. B. keine Rückleuchten. Die zweite Hälfte fuhr auf den innerstädtischen Strecken in und um Elberfeld. Nach Stillegung des “Niederbergnetzes” und der Ronsdorfer Strecke wurden diese Fahrzeuge auf der Nord-Süd-Achse Dönberg – Cronenberg – Sudberg und Solingen.

Tw 105 kam 1985 zwecks Aufarbeitung zur Essener-Verkehrs-AG und verkehrte auf dem dortigen Netz bis 1989. Gemeinsam mit dem Hagener Tw 337 wurde mit dem Wagen 105 im Jahre 1992 der Museumsfahrbetrieb aufgenommen. Eine kleine Reperatur brachte den Wagen im Juni 2006 kurzfrisitig zu einem Gasteinsatz in das Ruhrgebiet, und so kam der Wagen beim Oberhausener Trassenfest zum Einsatz. Seit 2006 trägt der Wagen auf einer Seite auch wieder die bekannte “Boenicke-Zigarre”.

Status und Vereinsziel:

Der Wagen ist restauriert und betriebsfähig.


Wuppertaler Stadtwerke AG
Bergische Kleinbahnen AG Elberfeld

Baujahr: 1927
Hersteller: Gustav Talbot & Co. Eisenbahnwagen Bauanstalt, Aachen
Serie: Nr. 102 – 114, 13 Fahrzeuge

Außerdienst.: 1970
Bei den BMB seit: 1970
Aufarbeitung: 1985


Mechanischer Teil:

Hersteller: Gustav Talbot & Co. Eisenbahnwagen Bauanstalt, Aachen
Wagenkasten: Holzaufbau
Länge (LüB): 9800 mm
Breite: 2100 mm
Leergewicht: 15,5 t
Kupplung: Albert
Achsabstand: 2800 mm
Plätze: 68, davon 20 Sitz- und 48 Stehplätze
Türen: 1 Schiebetür, 2 Klapptüren je Seite
Bestuhlung: 2+1, Ledersitze
Zielschilder: Rollbänder (vorn) Steckschilder (Seite)

Elektrische Ausrüstung:

Hersteller: Siemens-Schuckert Werke, Berlin/Nürnberg
Motoren: 2x Typ SSW Typ DU711e
Leistung: 2 x 55 kW
Fahrschalter: SSW OF 19 11 Fahr- und 7 Bremsstufen kurbelbetätigter Nockenfahrschalter
Batterie: 24 Volt
Beleuchtung: Glühbirnen 110 Volt

Sonstiges: Reklamehalter Plattf. Notbeleuchtung mit Kerzenhaltern