Güterlore 729

Kirsten Roenfeldt Arbeitswagen3

Foto: Tw 105 mit neuer (alter) Werbung, Friedrichshammer,
29.10.06 ©B.Esser

Zur Geschichte des Fahrzeugs:

Das wahrscheinlich älteste Schienenfahrzeug des Bergischen Landes diente lange Zeit dem Transport von Kohlen und anderen Gütern vom Staatsbahnhof Ronsdorf aus in die Hofschaften und Firmen im Morsbachtal und zum E-Werk in Müngsten. Er wurde im Laufe der Jahre mehrfach den Gegebenheiten angepaßt.
Die heutige Form (Schienenbremsen, Lichtanlage) wurde von der Wuppertaler Stadtwerke AG erstellt.
1992 wurde Bw 729 von Mitgliedern der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft der Wuppertaler Stadtwerke AG vollständig aufgearbeitet und in den angenäherten Bauzustand der 50er Jahre versetzt.

Status und Vereinsziel:

Das Fahrzeug ist betriebsfähig und wird auch im Arbeitszugdienst benutzt. An ausgewählten Fahrtagen kommt die Güterlore auch hinter ATw 628 für die Fotografen zum Einsatz.


Wuppertaler Stadtwerke AG
Barmer Bergbahn AG
Rondorf-Müngstener-
Eisenbahn AG

Baujahr: 1894
Übernahme: 1970


Mechanischer Teil:

Hersteller: van der Zypen & Charlier, Köln
Wagenkasten: Holzplanken auf Stahlprofilen
Länge (LüB): 5300 mm
Breite: 2200 mm
Leergewicht: ?
Achsabstand: 2000 mm
Kupplung: Albert
Türen: 1 Ladeklappe je Seite

Sonstiges: handbemalte Beschriftung