Triebwagen 94

Kirsten Roenfeldt Fahrzeuge im Einsatz

Foto: Tw 94 am Tag seiner Inbetriebnahme an der (H)Kaltenbach, 19.9.2009, © B.Esser

Foto: Fahrerstand des Tw 94, 19.9.2009, © B.Esser

Foto: Tw 94 in Hückeswagen, © Smlg. BMB

Foto: Tw 194 (H)Greuel, noch im Planbetrieb, © W.R.Reimann

Zur Geschichte des Fahrzeugs:

Die letzten für die Barmer Bergbahn gebauten Meterspur-Wagen entstanden 1928 und waren den zum gleichen Zeitpunkt in Dienst gestellten Normalspur-Wagen der Barmer Straßenbahn sehr ähnlich. Innerhalb der Serie gab es jedoch einige Unterschiede. Die neun Wagen der Reihe 27-35 hatten Abteilsitze und ein Laternendach und kamen zum Bth. Toelleturm. Von dort aus fuhren sie Einsätze auf den Linien nach Ronsdorf, Cronenberg und Remscheid. Die anderen drei Wagen, u.a. unser Tw 94, kamen nach Cronenberg und hatten Umlegesitze und ein Tonnendach. Als technische Raffinesse hatten diese Wagen eine Druckluftbremse, die jedoch gegen Ende des Zweiten Weltkriegs gegen Magnetschienenbremsen ausgetauscht wurden. Der 1940 in 194 umgetaufte Tw 94 wurde 1966 von Heinz Johann, dem Mitbegründer und Ehrenvorsitzenden unseres Vereins, erworben und in Hückeswagen auf dem Privatgelände aufgestellt. Im Jahre 1999 begann die vom Land NRW geförderte Aufarbeitung des für die BMB besonders wichtigen Fahrzeugs, um ihn später auf unserer Strecke einsetzen zu können. Die vollständige Restaurierung des Fahrzeugs in den Ursprungszustand wurde im September 2009 beendet.

Status und Vereinsziel:

Das Fahrzeug ist betriebsbereit, wird aber nur bei schönem Wetter eingesetzt.


Barmer Bergbahn AG / Barmen

Baujahr: 1928
Hersteller: Gebr. Schöndorff / Düsseldorf

Außerdienst.: 1966
Bei den BMB seit: 1966 / 1999
Aufarbeitung: 1999-2009
Inbetriebn.: 19. September 2009


Mechanischer Teil:
Hersteller: Gebr.Schöndorff, Düsseldorf
Wagenkasten: Holzaufbau
Länge (LüB): 10300 mm
Breite: 2100 mm
Leergewicht: 17,0 t
Achsabstand: ?
Plätze: 58, davon 24 Sitz- und 34 Stehplätze
Türen: 2 einfache Schiebetüren je Seite
Zielschilder: Rollbänder (vorn)

Elektrische Ausrüstung:
Hersteller: Siemens-Schuckert Werke, Berlin/Nürnberg
Motoren: 2x Typ AEG US 533a
Leistung: 2 x 69 kW
Fahrschalter: Siemens
Batterie: 24 Volt (f.Notbremse und Nebenverbraucher)
Beleuchtung: Glühbirnen, im Fahrgastraum 10×40 Volt, Zielfilmkästen 8×40 Volt, Plattformen 2×24 Volt (gleichzeitig Notbeleuchtung)

Sonstiges: Druckluftbremsen, in Fahrtrichtung umlegbare Fahrgastsitze, Flettner-Lüfter.